Verband

Details

Lea Magun triumphiert in Luzern  

webmagunleaitfkreuzlingen_2017.jpg
Lea Magun hat beim internationalen Juniorenturnier in Luzern ihren ersten Turniersieg auf der höchsten Juniorenstufe (ITF) realisiert. An der Seite der Rheintalerin Nina Geissler gewann die Frauenfelderin die Doppelkonkurrenz. Das an Nummer vier gesetzte junge Schweizer Doppel besiegte im Finale die topgesetzten Valentina Ryser/Luba Vasilyuk (Schweiz/USA) mit 6:2, 6:3. Auch im Einzel sammelte Lea Magun wichtige Punkte für die Junioren-Weltrangliste. Die 16-Jährige, die in Biel vom Thurgauer Thomas Walter trainiert wird, scheiterte in den Viertelfinals an ihrer Doppelpartnerin Nina Geissler. Ein weiteres Ausrufezeichen setzte auch die um ein Jahr jüngere Alina Granwehr. Die Wilenerin, die ebenfalls in Biel gefördert wird, verlor in der dritten Runde gegen Guillermina Grant aus Uruquay. Nach Kreuzlingen und Luzern steht diese Woche in Biel ein weiteres internationales U18-Turnier der Kategorie 5 auf dem Programm. Derweil Granwehr und Magun Heimvorteil haben und bereits für das Hauptturnier gesetzt sind, müssen die Güttingerin Alina Zepfel und die Sirnacherin Nicole Zurbriggen über die Qualifikation.

Zurück