Junioren

Details

Zepfel und Schwarz schaffen die Qualifikation  

zepfelaline2016_web.jpg schwarz_jael_2016.jpg
An den Qualifikationsturnieren für die Nationalen Titelkämpfe der Tennisjunioren konnten sich am Wochenende Aline Zepfel aus Güttingen und Jael Schwarz aus Matzingen die Fahrkarten für die Schweizer Meisterschaften sichern. Nadine Keller (N4.52, U18, Dussnang), Lea Magun (N4.72, U16, Frauenfeld), Alina Granwehr (R1, U14, Wilen b. Wil) und Joel Javier Alt (N4.113, U18, Berg) gehören in ihren Alterskategorien zur nationalen Spitze und sind deshalb bereits aufgrund ihres Rankings für die vom 13. bis zum 15. Januar 2017 in Kriens ausgetragenen Junioren Schweizer Meisterschaften qualifiziert.
Chancen genutzt
Den jeweils 32 Nächstklassierten winkte am Wochenende in Bern die Chance, sich den begehrten Startplatz für die nationalen Titelkämpfe über einen Halbfinaleinzug in den Qualifikationsturnieren zu sichern. Der 13-jährigen Alina Zepfel (R3) gelang dies in der Kategorie U14 auf eindrückliche Art. Die Güttingerin warf in der ersten Runde die an Nummer eins gesetzte Genferin Ines Rienzo aus dem Turnier und gab auch in den Runden zwei und drei keinen Satz ab. Die erst 12-jährige Jael Schwarz (R3) aus Matzingen setzte sich in der entscheidenden dritten Runde gegen die um ein Jahr ältere Westschweizerin Milla Sequeira durch. Dies nachdem die Junioren-Interclub-Schweizermeisterin in den ersten zwei Runden ohne Satzverlust zum Sieg kam, im entscheidenden Drittrundenspiel aber im dritten Satz über ein nervenaufreibendes Tiebreak musste. NET-Schülerin Larissa Tschenett aus Müstair überstand die Qualifikation bei den Unter-16-Jährigen. Mit den direkt qualifizierten Sophie Lüscher, Melody Hefti, Jakub Paul, Geremia Rossi und Philipp Widmer hat die Nationale Elitesportschule Thurgau im Januar in der Zentralschweiz noch fünf weitere Hoffnungen im Turnier.
 
Marie-Theres Brühwiler
 
Bild von Mario Gaccioli
Thurgauer Meisterin Aline Zepfel hat sich in den letzten Monaten sehr gut entwickelt

Zurück